Zusatzfelder

Die Zusatzfelder bieten Dir die Möglichkeit, eigene Felder für die unterschiedlichen Programmbereiche hinzuzufügen, um hier dann eigene Informationen zu speichern. So kannst Du zum Beispiel für Produkte oder Kategorien eigene Zusatzinformationen angeben, die im Standart noch nicht vorhanden sind und diese dann auch z.B. im Rule Builder nutzen oder in die Storefront anzeigen lassen. 
Das Modul zur Verwaltung findest Du unter Einstellungen > System > Zusatzfelder

Set anlegen

Die Zusatzfelder werden in Sets sortiert. Das bedeutet jedes Set kann mehrere Zusatzfelder beinhalten. Du kannst beispielsweise thematisch ähnliche Zusatzfelder in einem Set zusammen fassen. Diese Sets wiederum können dann einem oder mehreren Programmbereichen wie Produkten oder Kategorien zugewiesen werden. Anschließend hast Du innerhalb dieser Programmbereiche dann die Möglichkeit, die Zusatzfelder mit Informationen zu füllen. 
Um ein Set zu erstellen klicke auf den Button Set anlegen, es öffnet sich das folgende Fenster

Für die Erstellung eines neuen Sets ist ein eindeutiger technischer Name erforderlich.

Bitte beachte, dass der technische Name nachträglich nicht geändert werden kann

Zusätzlich kannst Du ein Label vergeben, welches für die Anzeige in der Administration verwendet wird. Das Label kann optional auch in allen Administrationssprachen gepflegt werden.

Außerdem ist es erforderlich, anzugeben, für welche Programmbereiche das Set verfügbar sein soll.

Wenn kein Bereich ausgewählt wurde, wird das Set zwar angelegt, ist aber in keinem Bereich verfügbar.

Zusatzfeld anlegen

Wenn Du das Set angelegt hast oder auch bei bereits bestehenden Sets werden im unteren Bereich alle Zusatzfelder dieses Sets angezeigt. Das Fenster zur Anlage eines Zusatzfeldes öffnest Du über den Button Neues Zusatzfeld.

Die Ansicht des Modals variiert je nach ausgewähltem Typ, da unterschiedliche Angaben erforderlich sein können.
Der technische Name ist aber in jedem Fall ein Pflichtfeld. Je nach Zusatzfeldtyp (z.B. Auswahl) sollten aber weitere Felder ausgefüllt werden, da der Benutzer sonst keine sinnvollen Daten auswählen kann.

Auswahl

Ein Auswahl-Zusatzfeld bietet Dir die Möglichkeit, verschiedene Optionen zu definieren, aus denen dann bei der späteren Verwendung des Zusatzfelds eine oder mehrere Optionen gewählt werden können. Bei einem Kategorie Zusatzfeld könntest Du zum Beispiel mehrere Stichpunkte angeben, aus denen dann später in der Kategoriekonfiguration eines oder mehrere ausgewählt und somit zugewiesen werden können. 

Für die Anlage eines Auswahl-Zusatzfeldes stehen diese Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Technischer Name (Pflichtangabe): Eindeutiger Name für das Zusatzfeld, dieser darf nur einmal im System verwendet werden und kann nachträglich nicht geändert werden.
  • Position: Über die Position ist eine Sortierung der Zusatzfelder innerhalb des Sets möglich. Je niedriger der Wert ist, umso weiter oben wird das Zusatzfeld angezeigt
  • Pflichtfeld: Definiere hierüber, ob eine Auswahl erforderlich ist.
  • Label: Das Label wird verwendet, um einen für den Benutzer nachvollziehbaren Namen zu vergeben. Diese Bezeichnung wird z.B. in den Modulen der Administration angezeigt, wenn das Zusatzfeld dort eingebunden ist.
  • Platzhalter: Wird im Dropdown-Menü angezeigt, solange noch keine Auswahl getroffen wurde
  • Hilfetext: Der Hilfetext kann per Mouseover über ein blaues Fragezeichen-Symbol eingeblendet werden.
  • Mehrfachauswahl: Über den Schalter definierst Du, ob nur eine Option oder mehrere ausgewählt werden können.
    • Technischer Name: Auch jede der Optionen für die Auswahl benötigt einen eindeutigen technischen Namen
    • Label: Für die bessere Darstellung kann ein Label vergeben werden, dass die Option beschreibt. Dieses Label wird dann auch in der Auswahlliste anstelle des technischen Namens angezeigt.
  • Option hinzufügen: Über dieser Button kannst Du die Eingabefelder für eine weitere Option hinzufügen.

Beispielhafte Ansicht in der Administration

Objektauswahl

Mit dem Objektauswahl-Zusatzfeld kannst Du direkt auf andere Datenfelder verweisen. So können direkte Referenzen zu bestehenden Datenfeldern wie
Produkte, Kategorien, Länder, Versand- und Zahlungsarten und vielen mehr ausgewählt werden.

Für die Anlage eines Objektauswahl-Zusatzfeldes stehen diese Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Technischer Name (Pflichtangabe): Eindeutiger Name für das Zusatzfeld, dieser darf nur einmal im System verwendet werden und kann nachträglich nicht geändert werden.
  • Position: Über die Position ist eine Sortierung der Zusatzfelder innerhalb des Sets möglich. Je niedriger der Wert ist, umso weiter oben wird das Zusatzfeld angezeigt.
  • Pflichtfeld: Definiere hierüber, ob eine Auswahl erforderlich ist.
  • Label: Das Label wird verwendet, um einen für den Benutzer nachvollziehbaren Namen zu vergeben. Diese Bezeichnung wird z.B. in den Modulen der Administration angezeigt, wenn das Zusatzfeld dort eingebunden ist.
  • Platzhalter: Wird im Dropdown-Menü angezeigt, solange noch keine Auswahl getroffen wurde
  • Hilfetext: Der Hilfetext kann per Mouseover über ein blaues Fragezeichen-Symbol eingeblendet werden.
  • Objekttyp: Mit dem Objekttyp bestimmst Du, welches Datenfeld Du referenzieren möchtest. Zur Verfügung stehen Dir hier die Datenfelder aus Deiner Shopware Administration: Dynamische Produktgruppe, Erlebniswelt, Hersteller, Kategorie, Kunde, Land, Liefermethode, Produkt, Verkaufskanal, Zahlungsmethode. Der Objekttyp kann nach Anlegen des Zusatzfeldes nicht mehr verändert werden.
  • Mehrfachauswahl: Über den Schalter definierst Du, ob nur eine Option oder mehrere ausgewählt werden können.

Beispielhafte Ansicht in der Administration

Textfeld

Mit dem Textfeld stellst Du ein Feld bereit, in dem Text hinterlegt werden kann. Für die Anlage eines Textfeldes stehen diese Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Technischer Name (Pflichtangabe): Eindeutiger Name für das Zusatzfeld, dieser darf nur einmal im System verwendet werden und kann nachträglich nicht geändert werden.
  • Position: Über die Position ist eine Sortierung der Zusatzfelder innerhalb des Sets möglich. Je niedriger der Wert ist, umso weiter oben wird das Zusatzfeld angezeigt
  • Pflichtfeld: Definiere hierüber, ob eine Auswahl erforderlich ist.
  • Label: Das Label wird verwendet, um einen für den Benutzer nachvollziehbaren Namen zu vergeben. Diese Bezeichnung wird z.B. in den Modulen der Administration angezeigt, wenn das Zusatzfeld dort eingebunden ist.
  • Platzhalter: Wird angezeigt, solange noch keine Eingabe erfolgt ist
  • Hilfetext: Der Hilfetext kann per Mouseover über ein blaues Fragezeichen-Symbol eingeblendet werden.

Beispielhafte Ansicht in der Administration

Medium

Bietet die Möglichkeit eine Mediendatei hinzufügen, um diese z.B. mit einer Template-Anpassung im Frontend auf der Artikeldetailsseite anzuzeigen.

Für die Anlage eines Medium-Zusatzfeldes stehen diese Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Technischer Name (Pflichtangabe): Eindeutiger Name für das Zusatzfeld, dieser darf nur einmal im System verwendet werden und kann nachträglich nicht geändert werden.
  • Position: Über die Position ist eine Sortierung der Zusatzfelder innerhalb des Sets möglich. Je niedriger der Wert ist, umso weiter oben wird das Zusatzfeld angezeigt
  • Pflichtfeld: Definiere hierüber, ob eine Auswahl erforderlich ist.
  • Label: Das Label wird verwendet, um einen für den Benutzer nachvollziehbaren Namen zu vergeben. Diese Bezeichnung wird z.B. in den Modulen der Administration angezeigt, wenn das Zusatzfeld dort eingebunden ist.

Beispielhafte Ansicht in der Administration

 

Zahl

Stellt ein Feld zur Eingabe von Zahlen bereit. Dies können jegliche Maße oder Mengen sein, die in Zahlen zu erfassen sind. 

Für die Anlage eines Zahlen-Zusatzfeldes stehen diese Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung::

  • Technischer Name (Pflichtangabe): Eindeutiger Name für das Zusatzfeld, dieser darf nur einmal im System verwendet werden und kann nachträglich nicht geändert werden.
  • Position: Über die Position ist eine Sortierung der Zusatzfelder innerhalb des Sets möglich. Je niedriger der Wert ist, umso weiter oben wird das Zusatzfeld angezeigt
  • Pflichtfeld: Definiere hierüber, ob eine Auswahl erforderlich ist.
  • Label: Das Label wird verwendet, um einen für den Benutzer nachvollziehbaren Namen zu vergeben. Diese Bezeichnung wird z.B. in den Modulen der Administration angezeigt, wenn das Zusatzfeld dort eingebunden ist.
  • Platzhalter: Wird angezeigt, solange noch keine Eingabe erfolgt ist
  • Hilfetext: Der Hilfetext kann per Mouseover über ein blaues Fragezeichen-Symbol eingeblendet werden.
  • Zahlentyp: Hier kannst Du wählen, ob es sich bei den möglichen Eingaben um eine Ganzzahl oder eine Gleitkommazahl handelt.
  • Schritte: Definiert die Schritte, die zur Eingabe der Zahl möglich sind. Hierdurch kannst Du z.B. sicherstellen, dass eine gewisse Staffelung immer eingehalten wird.
  • Minimum: Lege hier die kleinstmögliche Eingabe fest
  • Maximum: Lege hier die größtmögliche Eingabe fest

Beispielhafte Ansicht in der Administration

Datum / Zeit

Stellt eine Auswahlmaske zur Auswahl eines Datums und Zeitpunkts bereit. Denkbar ist dies beispielsweise als Veranstaltungstermin für Tickets. 

Für die Anlage einer Datum/Zeit-Auswahl stehen diese Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung::

  • Technischer Name (Pflichtangabe): Eindeutiger Name für das Zusatzfeld, dieser darf nur einmal im System verwendet werden und kann nachträglich nicht geändert werden.
  • Position: Über die Position ist eine Sortierung der Zusatzfelder innerhalb des Sets möglich. Je niedriger der Wert ist, umso weiter oben wird das Zusatzfeld angezeigt
  • Pflichtfeld: Definiere hierüber, ob eine Auswahl erforderlich ist.
  • Label: Das Label wird verwendet, um einen für den Benutzer nachvollziehbaren Namen zu vergeben. Diese Bezeichnung wird z.B. in den Modulen der Administration angezeigt, wenn das Zusatzfeld dort eingebunden ist.
  • Hilfetext: Der Hilfetext kann per Mouseover über ein blaues Fragezeichen-Symbol eingeblendet werden.

Beispielhafte Ansicht in der Administration

Checkbox

Hierüber hast Du die einfache Möglichkeit, eine Checkbox einzubinden um so Informationen zu aktivieren oder zu deaktivieren. Mit einer solchen Checkbox ließe sich beispielsweise die Information "Speditionsversand" aktivieren oder deaktivieren und diese in den Versandmethoden als Regel abfragen. 

Für die Anlage einer Checkbox stehen diese Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Technischer Name (Pflichtangabe): Eindeutiger Name für das Zusatzfeld, dieser darf nur einmal im System verwendet werden und kann nachträglich nicht geändert werden.
  • Position: Über die Position ist eine Sortierung der Zusatzfelder innerhalb des Sets möglich. Je niedriger der Wert ist, umso weiter oben wird das Zusatzfeld angezeigt
  • Pflichtfeld: Definiere hierüber, ob eine Auswahl erforderlich ist.
  • Label: Das Label wird verwendet, um einen für den Benutzer nachvollziehbaren Namen zu vergeben. Diese Bezeichnung wird z.B. in den Modulen der Administration angezeigt, wenn das Zusatzfeld dort eingebunden ist.
  • Hilfetext: Der Hilfetext kann per Mouseover über ein blaues Fragezeichen-Symbol eingeblendet werden.

Beispielhafte Ansicht in der Administration

Aktiv/Inaktiv Schalter

Bindet einen Schalter ein, der im Hintergrund ein Boolean-Datensatz ("0"/"1") bereitstellt.

Für die Anlage eines Aktiv/Inaktiv-Schalters stehen diese Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Technischer Name (Pflichtangabe): Eindeutiger Name für das Zusatzfeld, dieser darf nur einmal im System verwendet werden und kann nachträglich nicht geändert werden.
  • Position: Über die Position ist eine Sortierung der Zusatzfelder innerhalb des Sets möglich. Je niedriger der Wert ist, umso weiter oben wird das Zusatzfeld angezeigt
  • Pflichtfeld: Definiere hierüber, ob eine Auswahl erforderlich ist.
  • Label: Das Label wird verwendet, um einen für den Benutzer nachvollziehbaren Namen zu vergeben. Diese Bezeichnung wird z.B. in den Modulen der Administration angezeigt, wenn das Zusatzfeld dort eingebunden ist.
  • Hilfetext: Der Hilfetext kann per Mouseover über ein blaues Fragezeichen-Symbol eingeblendet werden.

Beispielhafte Ansicht in der Administration

Text Editor

Stellt einen Text Editor zur Verfügung, der es Dir einfach ermöglicht, gestylten Text einzugeben und diesen in Form einer Templateanpassung im Frontend einzubinden.

Für die Anlage eines Text Editors stehen diese Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Technischer Name (Pflichtangabe): Eindeutiger Name für das Zusatzfeld, dieser darf nur einmal im System verwendet werden und kann nachträglich nicht geändert werden.
  • Position: Über die Position ist eine Sortierung der Zusatzfelder innerhalb des Sets möglich. Je niedriger der Wert ist, umso weiter oben wird das Zusatzfeld angezeigt
  • Pflichtfeld: Definiere hierüber, ob eine Auswahl erforderlich ist.
  • Label: Das Label wird verwendet, um einen für den Benutzer nachvollziehbaren Namen zu vergeben. Diese Bezeichnung wird z.B. in den Modulen der Administration angezeigt, wenn das Zusatzfeld dort eingebunden ist.
  • Platzhalter: Wird angezeigt, solange noch keine Eingabe erfolgt ist

Beispielhafte Ansicht in der Administration

Farbauswahl

Ermöglicht die Auswahl einer Farbe per Auswahl aus einer Farbpalette oder Eingabe des HEX-Farbcodes.

Für die Anlage einer Farbauswahl stehen diese Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Technischer Name (Pflichtangabe): Eindeutiger Name für das Zusatzfeld, dieser darf nur einmal im System verwendet werden und kann nachträglich nicht geändert werden.
  • Position: Über die Position ist eine Sortierung der Zusatzfelder innerhalb des Sets möglich. Je niedriger der Wert ist, umso weiter oben wird das Zusatzfeld angezeigt
  • Pflichtfeld: Definiere hierüber, ob eine Auswahl erforderlich ist.
  • Label: Das Label wird verwendet, um einen für den Benutzer nachvollziehbaren Namen zu vergeben. Diese Bezeichnung wird z.B. in den Modulen der Administration angezeigt, wenn das Zusatzfeld dort eingebunden ist.

Beispielhafte Ansicht in der Administration

Zusatzfeld in der Storefront einbinden

Solltest Du den Inhalt eines Zusatzfeldes in der Storefront ausgeben wollen, ist eine Template-Anpassung erforderlich.
Wie dies im Detail möglich ist, erfährst Du im Artikel Änderungen am Template vornehmen

War dieser Artikel hilfreich?