Verkaufskanäle

Version

Inhaltsverzeichnis

 


Überblick

 


Im Menü der Shopware Administration findest Du den Punkt Verkaufskanäle. Über das Plussymbol kannst Du einen neuen Verkaufskanal anlegen. Bereits angelegte Verkaufskanäle werden unterhalb des Punktes Verkaufskanäle angezeigt und können durch Anklicken bearbeitet werden. 

Verkaufskanal hinzufügen

Um einen neuen Verkaufskanal hinzuzufügen klickst Du auf das Plussymbol neben dem Menüpunkt Verkaufskanäle.

Im sich nun öffnenden Fenster entscheidest Du, ob Du einen neuen Verkaufskanal mit HTML Storefront anlegen möchtest oder einen Headless Verkaufskanal, der ausschließlich die API Schnittstelle bereitstellt. Außerdem kannst Du hier einen Produktvergleich erstellen. Dieser dient dazu, Deine Produkte zu Vergleichsportalen und Marktplätzen zu exportieren. Weitere Informationen zu dieser Funktion erhältst Du hier

 

Grundeinstellungen
 


Name (1): Dies ist der Name des Verkaufskanals. Dieser wird intern an allen Stellen verwendet, an denen Du Einstellungen zu diesem Verkaufskanal hinterlegen kannst.
Einstiegspunkt Hauptnavigation (2): An dieser Stelle beginnt die Hauptnavigation. Im Standard Responsive Theme entsprechen die Hauptkategorien der Ebene unter der hier ausgewählten Kategorie.
Hauptnavigation Ebenen (3): Trage hier die Anzahl der Ebenen, die unterhalb der Hauptnavigation angezeigt werden sollen. Die maximale Anzahl der Ebenen hängt hierbei vom verwendeten Theme ab.
Einstiegspunkt Footer Navigation (4): Hier gibst Du die Start Kategorie für die Footer Navigation an. Die ebene unterhalb dieser gewählten Kategorie beinhaltet im Standard Responsive Theme die Überschriften der Footer Navigation und die Ebene darunter dann die anklickbaren Menüpunkte. 
Einstiegspunkt Servicenavigation (5): Hier gibst Du die Kategorie an, in welcher Ebene die Service Navigation beginnen soll. Im Standard Responsive Theme wird diese in der oberen rechten Ecke angezeigt. 
Kundengruppe (6): Gib hier die Standard Kundengruppe Deines Verkaufskanals an. Dieser Kundengruppe sind dann neue Kunden und unangemeldete Besucher zugeordnet. 
Zahlungsarten (7): Gib hier an, welche Zahlungsarten in Deinem Verkaufskanal verfügbar sein sollen, und wähle eine Standard-Zahlungsart.  
Versandarten (8): Gib hier an, welche Versandarten in deinem Verkaufskanal verfügbar sein sollen, und wähle eine Standard-Versandart.  
Länder (9): Gib hier an, welche Länder in Deinem Verkaufskanal verfügbar sein sollen, und wähle eine Standard-Land. 
Währungen (10): Gib hier an, welche Währungen in Deinem Verkaufskanal verfügbar sein sollen, und wähle eine Standard-Währung.
Sprachen (11): Gib hier an, welche Sprachen in Deinem Verkaufskanal verfügbar sein sollen, und wähle eine Standard-Sprache.    
 

Domänen

Unter dem Punkt Domänen kannst Du für Deinen Verkaufskanal mehrere Domänen anlegen, die jeweils eine eigene virtuelle URL, eine eigene Sprache, eine eigene Währung und ein eigenes Textbaustein-Set haben.
Auf diesem Wege kannst Du für einen Shop mehrere Sprachshops anlegen. 

 

API-Zugang

An dieser Stelle kannst Du eine API Zugangs ID für diesen Verkaufskanal generieren. Weitere Informationen zur Nutzung eigener API Zugänge findest Du in unserer Developer Dokumentation
 

 

Status

Hier kannst Du den Verkaufskanal temporär deaktivieren. Er ist dann vorübergehend unzugänglich für Besucher und die API. Außerdem kannst Du hier den Wartungsmodus aktivieren. Das Frontend zeigt dann nur noch das hinterlegte Wartungsseiten-Layout an. Für ausgewählte IP Adressen kannst Du den Zugriff über die Whitelist zulassen.

Besonderheit bei der Verwendung eines Proxy-Servers
Damit das IP-Whitelisting bei Verwendung eines zusätzlichen Proxy-Servers korrekt funktioniert, ist es erforderlich, die IP-Adresse des Proxys in der .env-Konfigurationsdatei (im Shopware-Hauptverzeichnis) als Trusted Proxy zu hinterlegen. Dies ist über den Eintrag TRUSTED_PROXIES=IP_des_Proxys" möglich.

Alternativ ist dies auch über die PHP-Einstellungen möglich. Weitere Informationen, wie Du dies PHP-seitig umsetzen kannst, findest Du unter https://symfony.com/doc/current/deployment/proxies.html#solution-settrustedproxies

 

Verkaufskanal löschen

Wenn Du den Verkaufskanal über diese Schaltfläche löschst, wird er unwiderruflich entfernt. Das solltest Du also nur durchführen, wenn der Verkaufskanal sicher nicht mehr benötigt wird. 

 

Theme

Im Reiter Theme kannst Du Deinem Verkaufskanal ein Theme zuweisen.
 


Zunächst wird Dir das Theme angezeigt, welches dem Verkaufskanal aktuell zugeordnet ist. Klickst Du auf das Vorschaubild des Themes oder auf Change theme, kannst Du eines der installierten Themes zuordnen. Über Themes bearbeiten gelangst Du direkt zur Theme Konfiguration
 

War dieser Artikel hilfreich?