Cross-Selling

Version

5.5.0 oder neuer

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Shopware bietet Dir verschiedene Möglichkeiten weitere Artikel-Empfehlungen auf der Detailseite auszusprechen. Dies dient zum Einen dem Cross-Selling z.B. durch die Empfehlung eines passenden Zubehör-Artikels, aber auch dem Upselling. Kunden bekommen so auf der Detailseite des Artikels die passenden interessanten Inhalte angeboten um das optimale Einkaufserlebnis im Shop zu erreichen. Hierzu findest Du im Backend in den Artikelstammdaten im Reiter "Cross-Selling" die passenden Einstellmöglichkeiten.

 

Die Unterteilung gliedert sich hier in:

  • Ähnliche Artikel (1)
  • Zubehör Artikel (2)
  • Product Streams (3)

Ähnliche Artikel

Die ähnlichen Artikel auf der Detailseite werden im Standard anhand der Kategoriezuweisung ermittelt. Du hast neben dieser automatischen Ermittlung auch die Möglichkeit, eine manuelle Zuweisung vorzunehmen. Dies empfiehlt sich, wenn Du gezieltes Upselling für definierte Produkte betreiben möchtest oder einfach auf ein ähnliches Produkt gezielt hinweisen willst.

Definition im Backend
 

 

  • Artikel (1): Bei diesem Feld handelt es sich um eine Artikelsuche. Dort kannst Du die Artikelnummer oder Bezeichnung für den Artikel eintragen, den Du diesem Artikel zuweisen möchtest.
  • Zuweisung - Gegenseitig zuweisen (2): Hier kann definiert werden, ob der ähnliche Artikel nur beim aktuell geöffneten Artikel angezeigt wird oder auch im Artikel den Du hier einträgst.
  • Zuweisung - Ähnlichen-Artikel hinzufügen (3): Dieser Button bestätigt das Hinzufügen eines neuen ähnlichen Artikels mit den zuvor definierten Eigenschaften.
  • Zugewiesene ähnliche Artikel (4): In dieser Übersicht werden alle dem Artikel zugewiesenen ähnlichen Artikel aufgelistet.

Anzeige im Frontend

Die ähnlichen Artikel werden unterhalb der Produktbeschreibung als Tab neben "Kunden haben sich ebenfalls angesehen" angezeigt.

Einstellungen

In den Grundeinstellungen unter Storefront > Cross-Selling / Ähnliche Artikel kannst du folgende Einstellungen definieren:

  • Anzahl automatisch ermittelter, ähnlicher Artikel (Detailseite): Auf der Detailseite werden standardmäßig 3 ähnliche Artikel vorgeschlagen. Der Minimalwertfür die automatische Ermittlung beträgt 1. Hierbei werden generell Artikel aus der gleichen Kategorie vorgeschlagen.

Zubehör Artikel

Die Zubehör-Artikel werden nicht automatisch generiert. Hier kannst Du festlegen, welche anderen Artikel als Zubehör bei Deinem Artikel gelistet werden sollen.

Definition im Backend

 

Diese Funktion verhält sich identisch zu oben beschriebenen Feldern bei "Ähnliche Artikel".

Anzeige im Frontend

Product-Streams

Um weitere Up- und Cross-Selling Möglichkeiten auf der Detailseite zu implementieren, können auch Product-Streams genutzt werden, die dann ebenso in einem Slider erscheinen. Ähnlich dem "Zubehör Artikel-Reiter" wird der Reiter der Product-Streams auch nur auf der Detailseite angezeigt, wenn dieser befüllt ist.

Definition im Backend

 

Wähle mittels Dropdown den gewünschten Product-Stream und klicke auf "Product-Stream hinzufügen". Beachte, dass das gegenseitige Zuweisen hier nicht funktioniert.

Anzeige im Frontend

Die Product-Streams werden im Frontend als neuer Reiter neben Zubehör und Ähnliche Artikel angezeigt. Der Name des Product-Streams wird dabei als Name für den Reiter genutzt.

Weitere Einstellungen

Neben den Cross-Selling Möglichkeiten in den Artikelstamdaten gibt es noch weitere Upselling und Cross-Selling Möglichkeiten, die der Shop anhand der generierten Statistiken wie Bestellungen, Impressionen uvm. generiert. Die wichtigsten Einstellungen für die hier beschriebenen Funktionen erreichst Du über das Performance-Modul, welches per Klick auf den Menüpunkt Einstellungen > Caches/Performance erreicht werden kann.

Kunden kauften auch

Einstellungen im Backend
 

 

Im Performance-Modul im Bereich Empfehlungsmarketing bieten sich die folgenden beiden Möglichkeiten:

  • Kunden kauften auch Index neu aufbauen (1): Mit diesem Button kannst Du den Index neu erzeugen.
  • Kunden kauften auch im Frontend anzeigen (2): Hier definierst Du, ob der Slider im Frontend angezeigt werden soll. Darüber hinaus findest Du unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Storefront > Cross-Selling / Ähnliche Artikel folgende Einstellmöglichkeit: Anzahl Kunden kauften auch Artikel Cross-Selling - Bestimmt die Anzahl der Artikel, die dem Kunden automatisch im Cross-Selling vorgeschlagen werden, hierzu werden die Warenkörbe erfolgreicher Bestellungen ausgewertet.

Anzeige im Frontend

Diese Funktion wird ebenfalls, wie auch alle anderen Cross-Selling Funktionen, direkt auf der Detailseite neben den ähnlichen Artikeln angezeigt.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Diese Funktion wird anhand der gesammelten Daten aus "zuletzt angesehen" generiert und zeigt Artikel als Empfehlung direkt auf der Detailseite an.

Einstellungen im Backend
 

 

Im Performance-Modul hast Du im Standard folgende Einstellungsmöglichkeiten:

  • Kunden haben sich ebenfalls angesehen Index neu aufbauen (1): Mit diesem Button kannst Du den Index für "Kunden haben sich ebenfalls angesehen" manuell neu aufbauen. Das ist beispielsweise sinnig, wenn Du die Aktualisierungsstrategie auf "manuell" gestellt hast.
  • Kunden haben sich auch angesehen aktivieren (2): Hier kannst Du die Erfassung der statistischen Daten bei einem Bestellabschluss (de-)aktivieren.
  • Anzeigen (3): Diese Einstellung legt fest, ob "Kunden haben sich ebenfalls angesehen" im Frontend angezeigt werden soll.
  • Neu generieren nach "n" Tagen (4): Anhand dieser Einstellung wird definiert, wie lange der Index gültig ist, also in welchem Zeitabstand ein Eintrag aus dem Index gelöscht werden soll. Alle Einträge, die älter sind als der definierte Wert, werden beim Aufruf des Cronjobs "Aufräumen" aus der Datenbank gelöscht.
  • Aktualisierungsstrategie (5): Hier kannst Du definieren, wie der Index erzeugt werden soll. Wir empfehlen die Einstellung Cronjob zu nutzen um unnötige Last bei einem Seitenaufruf zu vermeiden und solche Prozesse auf einen Zeitpunkt auszulagern, in der der Shop wenig besucht wird. Die Einstellung "Live" erzeugt den Index pro Seitenaufruf.

Anzeige im Frontend

Die "Kunden haben sich ebenfalls angesehen"-Artikel werden auf der Detailseite neben den ähnlichen Artikeln angezeigt. Zudem fließen diese Daten in die Recommendation-Engine mit ein, die beispielsweise Empfehlungen im "In den Warenkorb"-Popup anzeigt. Das Popup wird jedoch nur angezeigt, wenn der "OffCanvas-Warenkorb" im Theme-Manager deaktiviert ist.

Zuletzt Angesehen

Die zuletzt angesehenen Artikel werden im Browser des Besuchers abgelegt und daher nicht von Shopware gecached. Zum einen dient der Artikelverlauf dem Kunden als Stütze um schnell wieder auf einen Artikel, den er zuvor geöffnet hat, zurück zu kehren und zum anderen auch, um genug statistische Inhalte für den "Kunden haben sich ebenfalls angesehen"-Slider zu sammeln.

Einstellungen im Backend
 

Auch hier findest Du die Einstellungen direkt im Performance-Modul im Bereich "Verschiedenes". Dort kannst Du die folgenden Einstellungen definieren:

  • Zuletzt angesehene Artikel anzeigen (1): Mit Hilfe dieser Einstellung kannst Du die zuletzt angesehenen Artikel im Frontend deaktivieren.
  • Anzahl zuletzt angesehner Artikel (2): Hier kannst Du definieren, wie viele Produkte im Artikelverlauf gespeichert werden. Dies ist beispielsweise nötig, wenn Du die Anzeige im Frontend per Templateanpassung anpasst. Die Standardeinstellung ist 5.
     

Darüber hinaus findest Du in den Grundeinstellungen noch weitere Konfigurationsmöglichkeiten:

  • Artikelverlauf anzeigen (1): Diese Einstellung verhält sich 1:1 wie die oben beschriebene "Zuletzt angesehene Artikel anzeigen". Du kannst damit die Anzeige im Frontend (de-)aktivieren.
  • Controller-Auswahl (2): Hier kannst Du definieren, auf welchen Seiten die zuletzt angesehenen Artikel angezeigt werden sollen. Die vordefinierten Controller sind: index (Startseite), listing (Kategorieseite), detail (Detailseite), custom (Shopseiten), newsletter (Newsletter), sitemap (Sitemap) und campaign (Einkaufswelten).
  • Anzahl Artikel in Verlauf (zuletzt angeschaut) (3): Hier definierst Du, wie auch oben im Performance-Modul, wie viele Artikel im Verlauf angezeigt werden, der Standard ist 5.
  • Speicherfrist in Tagen (4): Die Speicherfist in Tagen gibt an, wie lange die zuletzt angesehenen Artikel in der Datenbank gespeichert werden sollen. Dies wird speziell für die Recommendation-Engine benutzt - im speziellen für Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Anzeige im Frontend

Die zuletzt angesehenen Artikel werden im Kategorielisting, der Artikeldetailseite und eine Reihe weiterer Seiten direkt unterhalb des Content-Bereichs angezeigt. Auf der Detailseite ist dies beispielsweise unterhalb der ähnlichen Artikel, im Listing unterhalb des Kategorielistings.

War dieser Artikel hilfreich?