Livegang (Migration)

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit dem Livegang Deines Shopware 6 Zielshops. 
Du erfährst hier, wie Du Deine Migrationsumgebung zu einer Liveumgebung umwandelst, welche Schritte Du nun mit Deinen Lizenzen innerhalb Deiner Migrationsumgebung gehen musst und welche sonstigen Änderungen hier vorgenommen werden müssen.
 

Livegang vorbereiten (Nur für Shopware 5)

Wenn Du von Shopware 5 migrierst und in Deinem Shopware Account eine Migrationsumgebung hast, solltest Du diese als ersten Schritt nun für den Livegang vorbereiten.
Dafür klicke innerhalb des Migrationsassistenten Deines Shopware Accounts den Button Zur Lizenzbuchung an.
Dieser Schritt wird Deine Migrationsphase finalisieren und durch den finalen Livegang werden hier die für die Migrationsumgebung ausgestellten Testlizenzen beendet.
Du hast nun die Option Deine gewünschten Erweiterungen zu erwerben und diese mit in Deinen Liveshop zu nehmen.
 

Nachdem Du nun den Button betätigt hast, öffnet sich Dir eine Übersicht mit allen Testlizenzen, welche derzeit auf Deine Migrationsumgebung ausgestellt sind.
Du kannst hier nun diese erwerben und auf Deine Live-Domain lizenzieren lassen.

 

Über den Button Zum Warenkorb kommst Du zu einem Pop-Up Fenster, welches Dir nun detailliert aufzeigt, welche Kosten auf Dich zukommen und auch, ob Du bspw. Rabatte o.Ä. bekommst.
 


Wenn Du nun auf die vorherige Übersicht gehst, siehst Du weiter unten alle Erweiterungen, welche bereits auf Deine Domain lizensiert sind und somit keinen Kauf mehr benötigen.
Dir wird hier auch angezeigt, wann genau Du diese Erweiterung erworben hast.

Durch einen Klick auf Migration finalisieren schließt Du den Ereiterungsumzug ab.
 

Finalisierung der Migration

Der Erweiterungsumzug, den Du nun vollzogen hast, öffnet Dir ein neues Fenster, welches Dir nun alle Auswirkungen der Finalisierung aufzeigt.
Bitte betätige den Button Livegang starten hier um den Prozess abzuschließen.
 

Nachdem Du den Livegang vollzogen hast stehen noch diverse Änderungen an, welche Du vornehmen musst, damit Du hier eine funktionsfähige Liveumgebung Deines Shopware 6-Shops hast.
 

Livegang

Änderungen innerhalb von Deinem Shopware 6 Zielshop

Lizenzierungshost umtragen
Innerhalb vom Zielshop solltest Du nun zu allererst Deinen Lizensierungshost auf Deine Hauptdomain umtragen. 
Diesen findest Du unter Einstellungen > System > Shopware Account.
Dies ist die Domain, unter der Dein Shop erreichbar sein soll.

Domain innerhalb der Verkaufskanäle umtragen
Rufe hierzu Deine jeweiligen Verkaufskanäle innerhalb Deines Menüs Deiner Adminstration auf und trage hier in dem Feld Url, die entsprechende Domain und sonstigen benötigten Daten für Deinen Verkaufskanal ein.

Beachte, dass Du diesen Schritt für jeden Deiner Subshops nun separat vornehmen musst


Änderungen innerhalb Deines Quellshops

Shopeinstellungen anpassen
In Deinem Quellshop solltest Du nun Deine Shopeinstellungen entsprechend anpassen, da Du die Hauptdomain nun auf den neuen Shopware 6 laufen hast.

D.h.: Ist Dein Quellshop beispielsweise ein Shopware 5 Shop, solltest Du Diesen nun in einen Unterordner legen und diesen hier, innerhalb des Menüpunktes Einstellungen > Shopeinstellungen > Shops, entsprechend eintragen. Für einen Shopware 6 Quellshop kannst Du die Domain im Verkaufskanal entsprechend umtragen. 
Hast Du einen Magentoshop, der zur Sicherheit noch weiter erreichbar sein soll, solltest Du diesen so konfigurieren, dass er nun nicht mehr unter der Hauptdomain erreichbar ist sondern unter einer neuen. 

Änderungen in der Hostingumgebung

Setz Dich, falls vorhanden, nun mit Deinem Hoster in Verbindung, damit dieser das Domain Routing entsprechend ändern kann, um Deinen Shop unter der richtigen URL aufrufen zu können.
Die Shopdomain muss nun auf das Unterverzeichnis /public/ in dem Shopware 6 Installationsverzeichnis routen (Bsp. Shopware.com/Installationsverzeichnis/public/ ).
 
Wenn Du einen eigenen Server betreibst, haben wir hier ein entsprechendes Beispiel für einen Apache Server aufgeführt. 


<VirtualHost *:80> 
 ServerName "_HOST_NAME_" 
 DocumentRoot _SHOPWARE_DIR_/public 

 <Directory _SHOPWARE_DIR_> 
  Options Indexes FollowSymLinks MultiViews 
  AllowOverride All 
  Order allow,deny 
  allow from all 
 </Directory> 

 ErrorLog ${APACHE_LOG_DIR}/shopware-platform.error.log 
 CustomLog ${APACHE_LOG_DIR}/shopware-platform.access.log combined 
 LogLevel debug 
</VirtualHost>
 

Bitte bedenke hierbei _SHOPWARE_DIR und _HOST_NAME_ durch das Shopware 6 Installationsverzeichnis und den Server Namen zu ersetzen. 
Außerdem wird Dir hier auffallen, dass das DocumentRoot Verzeichnis auf den /public/ Ordner im Shopware 6 Installationsverzeichnis verweist.
Das ist erforderlich, da sich dahinter das Frontend und die Adminoberfläche befinden wird und es auf diese Weise nicht nötig ist in der URL im Browser auf das public-Verzeichnis zu verweisen, um das Frontend bzw. die Admin-Oberfläche aufzurufen.  
 

Migration abschließen

Nachdem Du den Livegang durchgeführt hast und alle migrierten Daten dem aktuellen Stand entsprechen, kannst Du die Migration abschließen.
Hierbei werden die nur für die Migration benötigten Datensätze aus der Datenbank entfernt. Beachte hierbei jedoch, dass es anschließend nicht mehr möglich ist, Daten über die Migration zu aktualisieren.
 



Um die Migration abzuschließen, wechsele in den Bereich Einstellungen > Erweiterungen > Migrationsassistent. Dort rufst Du über den "..."-Button (1) das Kontext-Menü auf und wählst Migration abschließen (2).
 

Bei einer Migration von Magento empfehlen wir, die Migrationserweiterung nicht zu deinstallieren, da die von Magento verwendeten Passwort-Algorithmen sonst nicht mehr verfügbar sind und sich die migrierten Kunden nicht mehr einloggen können.

War dieser Artikel hilfreich?