Systeminfo

Artikelversion

5.5.0 oder neuer

Inhaltsverzeichnis

Server-Konfiguration

In der Startansicht findest Du alle, für Shopware relevanten, Server-spezifischen Parameter und Einstellungen aufgeführt. Die Mindestvoraussetzung wird den vorhanden Voraussetzungen gegenüber gestellt.

Die Nicht-Erfüllung wird durch ein rotes Kreuz gekennzeichnet.

Um diese Werte ggf. anzupassen, kannst Du Dich am besten mit Deinem Hosting-Partner abstimmen.

Die hier angezeigten Werte müssen nicht zwangsläufig stimmen. Je nach Server-Konfiguration kann es sein, dass die hier angezeigten Werte mit den tatsächlichen Werten Deines Servers nicht übereinstimmen. Die solltest Du bei Bedarf mit Deinem Hoster abklären.

Shopware-Verzeichnisse

In diesem Bereich prüft Shopware alle erforderlichen Verzeichnisse auf dem Server, die zum Betrieb notwendig sind. Sind Verzeichnisse nicht vorhanden oder besitzen keine vollen Lese- und Schreibrechte, so wird dies durch ein rotes Kreuz visualisiert.

Passe die Ordner im Filesystem ggf. an, so dass ein grüner Haken erscheint.

Shopware-Dateien

Shopware überprüft zudem die eigenen Systemdateien. Sind diese nicht im Binär-Modus übertragen worden oder entsprechen nicht mehr auf dem aktuell eingesetzten Versionsstand, so werden diese ab Shopware 4.1.1 ebenfalls durch ein rotes Kreuz hervorgehoben.

Ein reibungsloser Betrieb kann nur dann garantiert werden, wenn alle Dateien grün markiert sind. Falls eine Datei rot markiert ist, so überprüfe anhand der Originaldateien (welche Du unter Downloads herunterladen kannst) ob die Datei eine abweichende Größe hat und tausche diese ggfls. aus.

Versions-Info

Die Versions-Info führt alle Shopware Default-Plugins und deren Versionsstand auf.

PHP-Info

Zusätzlich ist eine Standard PHP-Info-Seite verfügbar, welche alle Server-Konfiguration und Extensions aufführt. Genutzt wird die Variable phpinfo();

Warum werden in der Systeminfo Dateien rot aufgelistet?

Seit Shopware 4.1.1 wird die Dateistruktur innerhalb des Ordners /engine per Hash-Wert überprüft. Somit stellt Shopware sicher, dass diese Dateien dem aktuell eingesetzten Versions-Stand von Shopware entsprechen und nicht zu einer anderen Shopware-Version gehören. Falls die Datei zu einer älteren Shopware-Version gehört oder die Datei individuell angepasst wurde, so werden diese Dateien (3) innerhalb der Systeminfo unter Shopware-Dateien (1) mit einem roten Kreuz (2) markiert.

Bitte beachte, dass es sich bei den rot markierten Dateien auch um Dateien von Plugins handeln kann. Dies betrifft beispielsweise alle Zahlungsschnittstellen. In diesem Fall reicht es aus das entsprechende Plugin zu aktualisieren. Ob es sich bei der bemängelten Datei um eine Plugin-Datei handelt, kannst Du an dem Ordner erkennen in welchem sich die Datei befindet. Plugin-Dateien befinden sich immer unterhalb des Ordners /engine/Shopware/Plugins/.

Bitte beachte, dass Dateien aus dem Plugin-Ordner nach einem Update des Plugins einen neuen Hashwert bekommen und aufgrund dessen rot markiert werden können. Um das zu umgehen, lösche den Cache, lade das Backend neu und öffne das Modul erneut.

In diesem Beispiel entspricht die Dateien themes\Frontend\Bare\frontend\checkout\confirm.tpl (3) nicht dem Stand der original Dateien.

Überprüfung der bemängelten Dateien

Überprüfe nun, ob die bemängelten Dateien die gleiche Dateigröße haben wie die Dateien aus einer original Shopware Installation.

Wechsel auf die Download-Seite von Shopware (1) und lade hier die original Version von Shopware (2) herunter.

Sollte nicht die aktuellste Version installiert sein, können über den Button Alle anzeigen (3) die weiteren Versionen aufgerufen werden.

Wechsel niemals Dateien aus, welche aus abweichenden Versions-Ständen stammen. Andernfalls ist ein fehlerfreier Betrieb von Shopware nicht mehr garantiert. Überprüfe also vor dem Download der kompletten Original Shopware-Installation, ob diese auch genau dem gleichen Versions-Stand Deiner eingesetzten Version entspricht.

Überprüfe, nachdem Du die Original Shopware-Installation heruntergeladen hast, ob die Datei-Größe und das Änderungsdatum der von Shopware bemängelten Dateien sich auch wirklich von denen aus der originalen Installation unterscheiden.

In diesem Fall hat die 2 bemängelten Dateien confirm.tpl (2) im Vergleich zu der Original Dateien (1) die gleiche Dateigröße, aber ein anderes Änderungsdatum.

Austausch der bemängelten Dateien

Die beiden von Shopware bemängelten Dateien entsprechen also nicht dem Versions-Stand der eingesetzten Shopware-Installation und müssen aufgrund dessen gegen die original Dateien getauscht werden.

Tausche nun die beiden Dateien per FTP-Client aus. Benutze beim Upload der Dateien ausschließlich den Binary-Mode!Andernfalls werden die Dateien nach dem Tausch immer noch bemängelt. Vergleiche nach dem Austausch der Dateien erneut die Dateigröße. Diese muss nun absolut gleich sein. Leere nachfolgend den kompletten Cache (außer Suche und SEO) und lade das Backend neu.

Wenn die Dateien nach dem Austausch immer noch Rot angezeigt wurde, so erfolgte der FTP-Transfer nicht im Binärmodus. Stelle Dein FTP-Programm auf Binär-Übertragung um und übertrage die Dateien erneut!

Überprüfen der System-Dateien nach dem Austausch

Da die zuvor bemängelte Datei themes\Frontend\Bare\frontend\checkout\confirm.tpl (1) nun die richtige Dateigröße und Datum besitzt und dem Original entsprechen, werden diese in der Systeminfo nicht mehr bemängelt:

Falls die Dateien immer noch rot markiert werden, so entsprechen die von Dir getauschten Dateien nicht denen der original Version. Überprüfe, ob die richtige Shopware-Version heruntergeladen wurde. Updaten Sie ggfls. auf die aktuelle Shopware-Version und überprüfen Sie die Dateien erneut.