Shopseiten

Artikelversion

5.0.0 oder neuer

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Unter Shopseiten fallen Seiten wie die AGB-, Datenschutz-, Über uns- und Hilfe-Seiten. Im Standard liefert Shopware bereits einige (mit Blindtext befüllte) Shopseiten mit, die Du individuell gestalten und ändern kannst und auch solltest.

Neu angelegte Shopseiten kannst Du existierenden Gruppen zuordnen, diese Gruppen werden dann dynamisch ins Template eingebunden. Du brauchst also nichts weiter zu tun, als die jeweilige Shopseite einer Gruppe zuzuweisen, damit Sie angezeigt wird.

Das Modul

  • Neue Seite / Seite löschen (1): Hiermit kannst Du eine neue Seite erstellen oder die markierte Seite löschen. Beachte, dass neu erstellte Seiten unbedingt einer Gruppe zugewiesen werden müssen, da sie sonst ggf. nur noch über die Datenbank erreichbar sind.
  • Gruppennavigation (2): Über die Baumstruktur kannst Du zwischen den Gruppen navigieren.
  • Neue Gruppe / Gruppe löschen (3): Hiermit kannst du eine neue Gruppe erstellen bzw. die aktuell markierte Gruppe löschen. Beachte, dass neue Gruppen nicht automatisch im Frontend erscheinen, dazu ist die Zuordnung in den Shopseiten-Gruppen nötig.
  • Titel (4): Gib hier den Titel der Seite an. Dieser wird als Link in der Shopseiten-Gruppe verwendet und dient auch der Generierung der SEO-URL. Beachte aber, dass SEO URLs nur einmal pro Shop vorkommen können, benenne Deine Shopseiten daher nie gleich!
  • Inhalt (5): Lege hier den Inhalt der Shopseite fest.
  • Verfügbare Gruppen (6): Hier siehst Du alle zur Zuweisung verfügbaren Gruppen.
  • Zugewiesene Gruppen (7): Verschiebe die gewünschte Gruppe aus der Liste der verfügbaren Gruppen in die Liste der zugewiesenen Gruppen, damit die Shopseite innerhalb dieser Gruppe angezeigt wird. Dies kannst Du über die Buttons mit den Pfeilen oder über Drag & Drop machen. Stelle sicher, dass Du immer eine Gruppe zuweist, da die Shopseite sonst unter Umständen nicht mehr über die Baum-Navigation auswählbar ist. Die Gruppe "In Bearbeitung" ist hierfür ideal, falls Du Deine Shopseite noch nicht veröffentlichen willst.
  • Verlinkungen (8): Hiermit kannst du die Shopseite auf eine andere (externe) Seite verlinken.
  • Shoplimitierung (9): Hier definierst Du, welchen Shops die Seite zugewiesen wird. Wenn du hier nichts eingibst, ist die Seite aus jedem Shop aufrufbar (jedoch nicht sichtbar!). Alternativ kannst Du hier den/die gewünschten Shops auswählen.
  • Einstellungen (10): Hier kannst Du die Position der Shopseite innerhalb der Gruppe definieren, SEO-Daten hinterlegen und noch ein paar weitere Felder definieren, die wir weiter unten genauer erklären.
  • Freitextfelder (11): Hier kannst Du Freitextfelder definieren, mehr Informationen dazu findest Du im Artikel Freitextfeld-Verwaltung.
  • Shopseiten übersetzen (12): Ab Version 5.5: Mit einem Klick auf die Weltkugel kannst Du die Übersetzungsmaske öffnen und die Übersetzungen der zugehörigen Shopseiten-Felder direkt in der Shopseite hinterlegen. Das hat den Vorteil, dass Du Deine Kategorien nicht mehr für jeden Sprachshop einzeln erstellen musst, sondern die Übersetzungen innerhalb eines einzigen Kategoriebaumes ausspielen kannst.

 

"Einstellungen" - optionale Felder

  • Position: In diesem Feld sind numerische Werte erlaubt. Nach diesem Wert richtet sich die Ausgabereihenfolge im Shop.
  • Embed-Code: Hier wird der Smarty-/HTML-Code angezeigt, mit dem Du die Shopseite manuell im Template verlinken kannst. Shopware kümmert sich automatisch um die Generierung einer SEO-URL.
  • Template Variable 1-3: Trage hier die Variable ein, deren Inhalt Du in der Shopseite austauschen willst. sContent zum Beispiel tauscht den Inhalt der Seite aus, also alles das, was Du oben unter "Inhalt" eingegeben hast. Die Angabe der Variable erfordert auch die Eingabe einer Templatedatei im Feld darunter!
  • Template Pfad 1-3: Gib hier den Pfad zur Templatedatei ein, die statt dem ursprünglichen Inhalt eingebunden werden soll, zum Beispiel frontend/custom/google.tpl
  • SEO Title: Hier kannst Du einen eigenen Seitentitel festlegen, der in den Suchmaschinen auftaucht.
  • Meta-Keywords: Definiere hier Schlagwörter, die Deine Shopseite beschreiben. Falls Du hier keine Daten einträgst, wird der Textbaustein "IndexMetaKeywordsStandard" genutzt.
  • Meta-Description: Hier definierst du die Beschreibung, die im Suchergebnis einer Suchmaschine angezeigt wird. Füllst Du dieses Feld nicht aus, wird der Textbaustein "IndexMetaDescriptionStandard" genutzt.

 

Ansicht im Frontend

Tipps und Tricks

Shopübergreifende Erreichbarkeit

Beachte bitte, dass Shopseiten in den Standardeinstellungen nicht an einen Shop oder eine Sprache gekoppelt sind. Shopseiten werden Gruppen zugeordnet, die dann wiederum einem Shop zugewiesen werden, sodass im Standard immer die korrekte Anzeige gewährleistet wird. Dennoch sind Shopseiten in den Standardeinstellungen in jedem Sub- und Sprachshop aufrufbar. Allerdings nur, wenn man die URL direkt eingibt. Die Einstellung "Shoplimitierung" verhindert diese Aufrufbarkeit.

Shopseite Ebenen

Es ist natürlich auch möglich, Shopseiten in verschiedenen Ebenen zu verschachteln. Um eine Shopseite auf einer weiteren Ebene zu erstellen, klicke auf die Shopseite für die Du eine Unterebene erstellen möchtest und klicke anschließend auf "Neue Seite". Nun erscheint eine Abfrage: "Wollen Sie eine Unterseite von "IhreShopseite" erstellen, bestätige diese Abfrage mit "Ja".

Seiten von der Indexierung ausschließen

Du kannst die Shopseiten mit einem "noindex" versehen, indem Du unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Storefront > SEO/Router-Einstellungen das Feld "SEO-Nofollow Viewports" durch custom erweiterst.

 

Shopseiten-Gruppen

Wenn Du z.B einen Subshop mit separaten Shopseiten betreiben möchtest, kannst Du unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Shopeinstellungen > Shopseiten-Gruppen neue Gruppen für die Shopseiten definieren.

Hinzufügen von neuen Shopseiten-Gruppen

Klicke auf Hinzufügen und vergebe für die neuen Shopseiten-Gruppe einen Namen (1), anschließend einen Template-Key (2). Diesen kannst Du beliebig vergeben, es ist es jedoch wichtig, dass dieser Key im System nicht doppelt verwendet wird, da es ansonsten zu Fehlern kommen kann.

Der Template-Key darf nicht aus rein numerischen Zeichen bestehen. Vorangestellt muss hier zwingend ein Buchstabe sein, ansonsten kann es zu einem Fehlverhalten kommen

Nun wähle noch aus in welchem Bereich die Shopseiten-Gruppe im Frontend erscheinen soll. Hier ist unbedingt darauf zu achten, dass die Zuordnung zur originalen Shopseiten-Gruppe (3) erstellt wird, da in Subshops sonst die falschen Shopseiten angezeigt werden.

Die Standardzuordnungen sind:

  • Linker Bereich und Service/Hilfe oben
  • Unten (Shop Service)
  • Unten (Informationen)
  • in Bearbeitung

Diese sollten auch unbedingt beibehalten werden, da es sonst zu Fehlern kommen kann.

 

Die neu angelegte Shopseiten-Gruppe (1) wird nun automatisch unter Inhalte > Shopseiten generiert.