Migration - Erste Schritte

Version

6.0.0 oder neuer

Inhaltsverzeichnis

Shopware 6 ist ein komplett neues Produkt, in diesem Artikel möchten wir Dir die Hintergründe der Migration erklären und Dich bei der Entscheidung unterstützen, zu welchem Zeitpunkt Du am besten auf dieses neue System wechseln solltest. Die neue technische Basis all unserer zukünftigen Entwicklungen ist die neu geschaffene Shopware Platform. Neben dessen erster Ausprägung in Form des Shopware Playground steht nun auch Shopware 6 für Dich bereit. Diese neue Technologie soll es Dir ermöglichen, für alle zukünftigen Anforderungen im eCommerce gewappnet zu sein. 

 

Migration

Hintergrundinformation

Anders als bei vorherigen Versionswechseln ist beim Umstieg von Shopware 5 auf Shopware 6 kein direktes Update möglich. Mit Shopware 6 setzen wir im Frontend und im Core auf neue Technologien, die vom bisherigen System deutlich abweichen. Damit wollen wir für die nächsten Jahre ein belastbares, performantes und anpassbares Fundament für verschiedene eCommerce-Szenarien bieten. Shopware 6 ist somit kein evolutionäres Nachfolgeprodukt von Shopware 5, sondern ein komplett neues Produkt. Durch eine Migration lassen sich aber die wichtigsten Daten Deines Shopware 5 Shops in Deinen Shopware 6 Shop integrieren.

Die Historie von Shopware zeigt bereits, dass ein Sprung der Major-Version (hier von 5 auf 6) immer auch mit großen Veränderungen und Neuerungen verbunden ist. In der Vergangenheit war dies beispielsweise ein neues Varianten-System oder auch eine komplett neue Templatebasis. Bei der Menge an Veränderungen ist es somit logisch, der neuen Version auch eine neue Major-Versionsnummer zu geben, damit der damit verbundene Update-Aufwand besser abgeschätzt werden kann. 

Die technische Basis von Shopware 5 wurde bereits im Rahmen des Shopware 4-Releases 2012 implementiert. Eine große Menge neuer Technologien und Anforderungen werden täglich an uns herangetragen, diese neuen Technologien bieten viele Vorteile - allen voran bspw. die Performance des Webshops, die sich auf alle Bereiche des eCommerce auswirkt. Um alle diese Anforderungen von Morgen erfüllen zu können, war es nötig, die Software auf eine komplett neue technische Basis zu stellen. Diese neue Code- und Technologiebasis ist nicht mit der bisherigen kompatibel - daher bieten wir eine Datenübernahme in Form einer Migration an, um Dir den Umstieg auf diese neue Technologie so einfach wie möglich zu machen. Um Dir die Entscheidung zu erleichtern, soll dieser Migrationsguide Dich auf alle relevanten Anpassungen hinweisen und offene Fragen klären.

 

Technologische Basis

Zurecht fragst Du Dich sicherlich, warum Du überhaupt eine Migration durchführen sollst, wenn doch Shopware 5 bisher für Dich vollkommen ausreichend ist. Shopware 5 ist ein Produkt, das alle bisherigen Anforderungen des eCommerce erfüllen kann und uns auch sicherlich noch einige Zeit begleiten wird. Es ist somit völlig legitim, wenn Ddu zunächst weiter auf Shopware 5 setzen möchtest und Dich erst später mit den neuen Technologien auseinandersetzt. Shopware 6 ist für den eCommerce von morgen konzipiert - erfüllt alle Anforderungen von heute und wird potentiell auch die Anforderungen der Zukunft erfüllen. Irgendwann wird also ein Umstieg für Dich sicherlich relevant sein. 

Shopware 6 wurde vollkommen nach dem API-First-Ansatz entwickelt, alle Bereiche des Shops sind auch automatisiert über eine API bedienbar. Dies kann von ERP-Anbietern, Fulfillment-Dienstleistern, Marktplätzen und vielen anderen Komponenten Deiner System-Architektur genutzt werden um die Prozesse innerhalb von Shopware zu automatisieren. Durch ein komplett neues Einkaufswelten-Konzept ist es Dir einfach möglich, alle Teile deines Shops zu individualisieren. Und auch in der Storefront hat sich mit einem neuen Template auf Basis von Twig und Bootstrap einiges getan. Am besten schaust Du Dir das neue System einfach einmal an - in den nächsten Schritten helfen wir Dir dabei damit zu starten.

 

Umstiegszeitpunkt

Die Entscheidung umzusteigen fällt Dir sicherlich nicht leicht - Du musst diese aber auch noch nicht heute treffen. Im Rahmen dieses Guides zeigen wir Dir, wie Du zunächst eine vollwertige Shopware 6 Instanz Deiner Umgebung aufsetzen kannst, um die neue Version ausgiebig zu testen. Eine transparente Roadmap von Shopware 6 und dem Ökosystem (bspw. Plugins und Schnittstellen) soll Dich bei deiner Entscheidung zusätzlich unterstützen. Durch die umfangreiche LTS-Laufzeit von Shopware 5 (bis 2022) hast Du genügend Zeit, um den für Dich passenden Zeitpunkt zur Migration zu finden.
 


Aber auch die weiteren Schritte dieses Guides führen Dich durch die einzelnen Steps der Migration und nehmen Dich weiter an die Hand. Im nächsten Schritt prüfen wir zunächst, ob Deine Shopumgebung bereits mit Shopware 6 kompatibel ist und welche Einstellungen ggf. angepasst werden müssen. Auch wird Dir eine erste Übersicht zu den aktuell verfügbaren Erweiterungen, die Du in Shopware 5 nutzt, dargestellt.

 

Erweiterungen

Sicherlich hast Du auch einige Erweiterungen (Themes & Plugins) aus dem Community Store in Deinem Shop installiert. Im Rahmen der Subscription sind die Plugin-Updates für eine Major-Version enthalten. Ändert sich die Major-Version, muss der Plugin-Hersteller für diese neue Version kein kostenloses Update zur Verfügung stellen. Um diesen Prozess möglichst transparent zu halten, kann jeder Hersteller einen „Nachfolger“ für sein Plugin definieren. Du kannst so im Community Store, dem Shopware Backend und auch im Shopware-Account transparent sehen, wann der jeweilige Hersteller einen Nachfolger seines Plugins für Shopware 6 plant und ob dieses überhaupt noch notwendig ist. Durch die neue technologische Basis haben sich viele Funktionen geändert, einige Plugins sind nicht mehr notwendig oder müssen von Grund auf neu konzipiert werden. Sollte der Hersteller noch nicht definiert haben, ob es ein Nachfolgeprodukt seines Plugins gibt, kannst Du am besten Kontakt zu diesem aufnehmen. Im Rahmen Deiner Migration gewähren wir Dir für den Migrationszeitraum eine kostenlose Testversion aller Plugins mit einem Nachfolger für den Zeitraum deiner Migration (maximal 1 Jahr). So kannst Du flexibel auf die Roadmap der einzelnen Hersteller reagieren und prüfen, ob die Erweiterung weiterhin Deine Anforderungen erfüllt.

Da der Erwerb der Plugins für die jeweilige Major-Version erfolgt, wird bei einem Go-Live die Subscription anteilig zurück vergütet und mit dem neuen Plugin gegengerechnet. Auch diese Informationen kannst Du transparent im Verlauf dieses Guides in Deinem Account einsehen.

 

Unterstützung und Beratung

Natürlich unterstützen wir dich auch bei deinen individuellen Problemen und Anforderungen. Mit einem gültigen Wartungsvertrag kannst Du Dich am besten direkt über Deinen Shopware-Account bei unserem Support melden und mit diesem über die Details deiner Migration sprechen. Bei Fragen zur Lizenzierung und dem generellen Ablauf der Lizenzübernahme kannst Du unser Vertriebsteam kontaktieren. Wenn Du professionelle Unterstützung durch einen Entwickler benötigst, bist Du bei unseren Partnern gut aufgehoben.
 


Im Rahmen der Community Edition unterstützt Dich neben unseren Partnern auch unser Forum bei der Migration. Deine Fragen kannst Du im zuständigen Bereich stellen:  https://forum.shopware.com/


Weitere Informationen

 

 




vorheriger Schritt    nächster Schritt