Leads

Was ist der Unterschied zwischen Leads, Kunden & Referenzen?

Im Shopware Universum kann Dein Kunde für uns verschiedene Status besitzen. Handelt es sich bei dem Kunden um ein potentielles Shopware Projekt, sprechen wir von einem Lead. Ein Lead ist also ein potentieller Shopware Kunde

Ein Kunde, der sich bereits in Deiner Kundenliste befindet, ist ein Shopware Bestandskunde mit einem aktiven Shopware Shop.

Du kannst Deine bestehenden Shopware Kunden-Projekte über den Account als Shopware Referenz anlegen. Die Referenz erscheint in Deinem Partnerlisting und wird außerdem bei Bedarf über die Shopware Marketingkanäle beworben.

Warum sollte ich meine Leads im Partner Account melden? 

Meldest Du ein potentielles Shopware Projekt im Account an, bekommt auch Dein Ansprechpartner in unserem Vertrieb eine Information. So werden wir frühzeitig über das Projekt informiert, können Dich bei der Akquise unterstützen und den Kunden gemeinsam gewinnen.

Wie melde ich einen Lead an? 

Du kannst einen Lead im Partnerbereich > Leads anmelden. Hier klickst Du einfach auf die Schaltfläche Neuen Lead erstellen. Bitte hinterlege so weit wie möglich alle angeforderten Informationen wie die aktuelle Phase, Budget und voraussichtlicher Projektstart. Je valider und transparenter die Informationen hinterlegt sind, desto besser kann Dich unser Vertrieb bei Bedarf in der Akquise unterstützen.

Wie erstelle ich einen Pitch-Demoshop für den Lead? 

Zu Demozwecken hast Du die Möglichkeit für Deinen Lead einen Pitch-Demoshop einzurichten. Öffne hierzu im Partnerbereich Deines Accounts Deine Leads und öffne den Lead, für den Du einen Demoshop anlegen möchtest.
Im Bereich Informationen findest Du den Button Demoshop hinzufügen. Klicke auf diesen um einen neuen Demoshop anzulegen. Hierzu benötigst Du dann folgende Information
Shopname: Trage hier einen eindeutigen Namen des Demoshops ein. Über den Button Verfügbarkeit prüfen kannst du überprüfen, ob es schon einen anderen Demoshop mit diesem Namen gibt. Der Name muss einmalig sein, da er später unter der Domain demoshop-Name.shopware.store zu erreichen sein wird. 

Admin-Benutzer: Gib hier an, wer in dem Shop Administrator sein soll. Dir stehen alle Benutzer zur Verfügung, die in Deinem Partnerkonto als Administrator hinterlegt sind.  

Sobald Du abschließend auf Neuen Shop erstellen klickst wird der Demoshop für Dich angelegt. Im Einzelfall kann das mehrere Minuten dauern. Sobald der Shop fertig ist, werden dir an gleicher Stelle die Zugänge zum Frontend und zum Backend angezeigt. 

Demoshop für den Pitch vorbereiten

Um den Demoshop Deinem Lead vorzustellen sind unter Umständen noch einige Konfigurationen notwendig. 

Die Standard Sprache für den Demoshop ist Englisch. Für Deutsche Leads empfiehlt es sich daher die Adminsprache auf Deutsch zu stellen. Klicke dazu auf Deinen Admin Namen und dann auf your profile. Hier kannst Du die userlanguage Deines Profils auf Deutsch stellen. 

Generell ist die Storefront von dem Demoshop nur zu sehen, wenn Du zeitgleich in der Shopware Administration angemeldet bist. Du kannst aber auch einen Preview Link erstellen, über den Du anderen für eine Woche Zugriff auf die Storefront geben kannst. Hierzu befindet sich im Dashboard des Demoshops eine Infobox.
Über diesen Link hat der Lead Zugriff auf die Storefront.
Wenn Du ihm auch Zugriff auf die Administration geben möchtest, kannst Du auch dafür einen eigenen Link generieren. Klicke dazu oben rechts auf das Fragezeichen. Dort findest Du die Option Erlaube dem Support Zugriff auf Deinen Shop.
Diesen Link kannst Du nun Deinem Lead geben, damit dieser Zugriff auf die Shopware Administration erhält. 

 

War dieser Artikel hilfreich?