Amazon Pay

Installation

Die Installation von Shopware Markets ist über verschiedene Wege möglich.
Zum einen kannst Du die Erweiterung direkt bei der Installation von Shopware im Ersteinrichtungs-Assistenten beziehen und konfigurieren.
Zum anderen kannst Du auch direkt im Shopware Store unter store.shopware.com die Shopware Markets Erweiterung lizenzieren. Unter Erweiterungen > Meine Erweiterungen kannst Du die Erweiterung dann herunterladen und installieren. 
Wichtig ist, dass Du Dich zuvor im Reiter Shopware Account mit Deinem Account angemeldet hast. 
Nachdem die Erweiterung installiert wurde, kannst Du diese über den Schalter links neben der Erweiterung aktivieren.

Amazon Pay

Amazon Pay ist ein Checkout-Prozess von Amazon, der es Millionen von Amazon-Kunden weltweit ermöglicht, sich mit ihrem Amazon-Login auf Websites Dritter einzuloggen und ganz einfach mit den Zahlungsinformationen und Versanddaten aus dem Amazon-Konto zu bezahlen.

Mit der Amazon Pay Erweiterung für Shopware 6 kannst Du Amazon Pay schnell und einfach auf Deiner Website aktivieren. Du benötigst hierzu lediglich ein Amazon Pay Händlerkonto. Falls Du noch kein Händlerkonto besitzt, kannst Du die Registrierung hier starten.

Nach dem Erstellen des Kontos folgst Du bitte den unter "Amazon Pay Zugangsinformationen" beschriebenen Schritten, um die für die Konfiguration der Erweiterung benötigten Zugangsdaten zu erhalten.

Features

  • Express Checkout mit Amazon Pay Button auf den folgenden Seiten/Element:

    • Warenkorb

    • Registrierung

    • Produktdetailseite

    • Minicart/Sidebar (Offcanvas-Warenkorb)

  • Amazon Pay als Zahlungsart im Checkout

  • "Anmelden mit Amazon": Kontoerstellung und Login unter Verwendung des Amazon-Kontos

  • Unterstützung für "Fremdwährungen"

  • PSD2-konform

Systemvoraussetzungen

Shopware

  • Version: Shopware 6.10.0 oder höher
  • Gültiges SSL-Zertifikat und aktiviertes HTTPS
  • Gültiges Amazon Pay Händlerkonto (s. nächster Abschnitt)

Amazon Pay Zugangsdaten

Um die für die Konfiguration der Erweiterung benötigten Zugangsdaten zu erhalten, wird ein gültiges Amazon Pay Händlerkonto vorausgesetzt. Wenn Du noch kein Händlerkonto besitzt, kannst Du hier ein neues Konto registrieren:

Nach dem Login im Händlerkonto (Seller Central) kannst Du den im Weiteren beschriebenen Schritten folgen.

Schritt 1 - Integration Central aufrufen

Bitte bei Seller Central einloggen, und im Anschluss oben im Dropdown Amazon Pay (Sandbox-Ansicht) auswählen. Danach im Menü „Integration“ > „Integration Central“ wählen.
 


Schritt 2 - E-Commerce-Lösung auswählen

Im Menü am oberen Rand der Seite bitte die folgende Auswahl vornehmen:

  • Integrationskanal: Website oder Mobilgerät (1)
  • Wählen Sie Ihre E-Commerce-Lösung aus: Shopware 6 (2)
  • Anleitung (3)



Schritt 3 - Dialog zum Erstellen der API-Schlüssel aufrufen

Zunächst bitte auf der Seite zur Sektion API-Zugriff herunterscrollen und dort Schlüssel erstellen wählen. Wenn der Button nicht verfügbar ist und hier stattdessen ein Button Store ID hinzufügen zu finden ist, dann klickst Du diesen bitte zuerst an und folgst den Anweisungen auf der nächsten Seite zum Erstellen einer neuen Anwendung. Im Anschluss bitte im Menü am oberen Rand der Seite wieder „Integration“ > „Integration Central“ wählen, um zu der ursprünglichen Seite zurückzukehren. Der Button „Schlüssel erstellen“ sollte nun sichtbar sein.
 



Schritt 4 - API-Schlüssel erstellen

Im darauffolgenden Dialog dem Schlüsselpaar einen Namen geben und auf Schlüssel erstellen klicken. Die im Anschluss heruntergeladene Datei beinhaltet Ihren „Private Key“ und entspricht einer Art Passwort. Er sollte daher unbedingt an einer sicheren Stelle aufbewahrt werden und auf keinen Fall über einen unsicheren Kanal wie z.B. einer E-Mail geteilt werden. Der Private Key wird später auf dem Shopware-Server über einen Import-Dialog geladen.
 




Schritt 5 - Zugangsdaten notieren

Notiere Dir nun die anderen für die Konfiguration der Erweiterung benötigten Daten:

  • Store ID
  • Händler-ID
  • Public Key-ID

Schritt 6 - Käufertestkonto erstellen

Zum Testen des Checkouts wird ein Testkonto benötigt, welches für den Amazon-Login in der Sandbox-Umgebung verwendet werden kann. Dazu wählst Du bitte im Menü Integration > Testkonten aus und klickst im nächsten Bildschirm auf Neues Testkonto erstellen. Anschließend bitte in den Formularfeldern einen Namen, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort für das Testkonto definieren. Unter Lieferadressen außerdem bitte einige Adressen auswählen, die den üblichen in Ihrem Shop verwendeten Lieferländern entsprechen, z.B. also eine Adresse aus Deutschland und Österreich. Im Anschluss über Konto erstellen das Testkonto fertigstellen.
 

Installation

Installation über den Shopware Community Store

Du kannst die Erweiterung Amazon Pay in Deiner Administration unter Erweiterungen > Meine Erweiterungen herunterladen und installieren.
Wichtig ist, dass Du Dich zuvor im Reiter Shopware Account mit Deinem Account angemeldet hast und die Erweiterung im Store lizenziert hast. 
Nachdem die Erweiterung installiert wurde, kannst Du diese über den Schalter links neben der Erweiterung aktivieren.

Manuelle Installation

Wenn Du die Erweiterung manuell hochladen möchtest, musst Du folgende Schritte gemäß der Dokumentation beachten:

Die Erweiterung in Deinem Shopware-Account im Bereich Shopbetreiber herunterladen, sofern diese bereits in Deinem Shopware-Account zur Verfügung steht.

  1. Im Admin Erweiterungen > Meine Erweiterungen wählen
  2. Auf Erweiterung hochladen klicken
  3. ZIP-Datei der Erweiterung auswählen und bestätigen
  4. Einen Moment warten, bis die Installation mit Erweiterung hochgeladen bestätigt wurde (dauert etwa eine halbe Minute)
  5. In dem nun neu erschienen Eintrag für die Erweiterung, öffnest Du das Menü auf der rechten Seite und wählst "Installieren"
  6. Stelle sicher, dass die Erweiterung nach dem Upload auch aktiviert ist.

Konfiguration

Die Einstellungen der Erweiterung werden im Shopware-Admin über Einstellungen > Erweiterungen > Amazon Pay konfiguriert.
 

Bitte beachte, dass nur HTTPS Domains von Amazon Pay unterstützt werden.

Die Einstellungen können dabei individuell für jeden Verkaufskanal konfiguriert werden. Sollen die Einstellungen für den gesamten Shop gelten, so muss unter Verkaufskanal die Option Alle Verkaufskanäle gewählt werden. Für eine Verkaufskanal-spezifische Konfiguration bitte stattdessen den jeweiligen Verkaufskanal wählen. Zusätzlich kannst Du hier die Zahlungsmethode in dem ausgewählten Verkaufskanal direkt als Standardzahlungsmethode auswählen.

Über die Schaltflächen Einstellungen exportieren und Einstellungen importieren hast Du die Möglichkeit, die Einstellungen für die Erweiterung Amazon Pay zu exportieren bzw. zu importieren. Bei Klick auf Einstellungen exportieren startet automatisch der Download der Datei "swag-amazon-pay.config.json". Sobald Du auf Einstellungen importieren klickst, wird Dir ein neuer Dialog angezeigt, in dem Du eine Datei hochladen kannst.



Nachfolgend werden die Einstellungen für die verschiedenen Bereiche der Erweiterung beschrieben.
 

Account

In diesem Bereich werden die Zugangsdaten des Händlerkontos abgelegt. Die benötigten Daten können über das Seller Central abgerufen werden, s. "Amazon Pay Zugangsinformationen" in dieser Dokumentation.
 

  • Zahlungsregion: Die Zahlungs- bzw. Währungsregion, in der das Amazon Pay Händlerkonto registriert wurde. Für alle Euro-Länder hier bitte EUR (Euro Region) wählen. Für Händlerkonten, die im Vereinigten Königreich registriert sind, hier bitte GBP (Vereinigtes Königreich) wählen.

  • Händler-ID: Die aus dem Amazon Pay-Konto zu kopierende Händler-ID, auch Merchant-ID genannt.

  • Store-ID: Die aus dem Amazon Pay-Konto zu kopierende Store-ID, auch Client-ID genannt.

  • Public-Key-ID: Die im Amazon Pay-Konto im Bereich API-Zugangsdaten erstellte Public-Key-ID.

  • Private Key: Der im Amazon Pay-Konto im Bereich API-Zugangsdaten erstellte Private Key. Die zuvor heruntergeladene Datei bitte in einem Texteditor öffnen, vollständig kopieren und über die Schaltfläche Private Key eingeben einfügen.

Nachdem alle Daten des Händlerkontos eingegeben wurden, klickst Du bitte auf Speichern. Anschließend kannst Du die Zugangsdaten über die Schaltfläche API-Zugangsdaten testen auf Ihre Gültigkeit prüfen.

 

Allgemeine Einstellungen

In diesem Bereich konfigurierst Du die allgemeinen Einstellungen der Erweiterung.
 

 
  • Sandbox aktivieren: Aktiviert den Sandbox-Modus von Amazon Pay, der zum Testen des Checkouts verwendet wird.
  • IPN-URL: Die URL des IPN-Empfängers, mit dem die Shopware-Instanz Zahlungsereignisse von Amazon Pay empfängt, bspw. wenn eine Rückerstattung erfolgreich durchgeführt wurde. Diese URL muss im Händlerkonto wie unten zu sehen hinterlegt werden. Dazu bitte die URL kopieren, anschließend die folgenden Schritte in Seller Central durchführen:
    • Einstellungen (Schaltfläche oben rechts in der Ecke auf der Seite) > Integrationseinstellungen wählen
    • Im Bereich Sofortbenachrichtigungseinstellungen auf Bearbeiten klicken
    • Die URL einfügen (falls hier bereits eine URL eingetragen ist, dann das zweite Feld benutzen)
  • Verwendungszweck: Den hier eingetragenen Wert sieht der Kunde auf seinen Kontoauszügen.
 

Hinweis: Wenn Du Amazon Pay auf einer Live-Seite konfigurierst, wechsel bitte im Dropdown im Seller Central oben rechts von Amazon Pay (Sandbox-Ansicht) auf die Amazon Pay (Produktionsansicht) und wiederhole die zuvor beschriebenen Schritte zum Hinterlegen der IPN-URL.
 

Anzeigeoptionen

Hier findest Du verschiedene Optionen zum Anzeigen und Ausblenden sowie zur Optik von "Amazon Pay" in Deiner Storefront.

Hinweis: Wenn Du die Option "Amazon Pay Button global verstecken" aktiviert hast, kannst Du den Button über den folgenden Befehl in der Browser-Konsole wieder einblenden. Für andere Benutzer wird der Button hierdurch nicht sichtbar gemacht. Außerdem muss der Befehl bei jedem Neuladen der Seite erneut abgesetzt werden.


for (let item of document.getElementsByClassName("swag-amazon-pay-wrapper")) { if(!item)
{continue;} item.hidden = false }


Zahlungsstatus-Zuweisung

Konfiguriere hier, welchen Zahlungsstatus die Erweiterung zuweisen soll, wenn ein bestimmtes Zahlungsereignis wie z.B. der Zahlungseinzug erfolgt.
 


 

Erweitert

    Der Einzugsmodus legt fest, wann eine Zahlung eingezogen wird. Zahlungen können entweder sofort (empfohlen), beim Wechsel in einen bestimmten Bestellstatus, oder auch manuell eingezogen werden.

    • Zahlung sofort einziehen: Die Zahlung wird bei Auswahl dieser Option sofort eingezogen.
    • Zahlung bei Bestellstatuswechsel einziehen: Wählst Du diese Option aus, kannst Du hier den Status auswählen, durch den die Zahlung ausgelöst werden soll.
    • Zahlung manuell einziehen: Bei Aktivierung dieser Option wird die Zahlung erst eingezogen, sobald dies manuell ausgelöst wird
    Außerdem hast Du hier die Möglichkeit, Produkte oder ganze Produktgruppen von Amazon Pay auszuschließen. Ausgeschlossene Produkte oder Produktgruppen können generell nicht mit der Zahlungsart Amazon Pay bezahlt werden. Wie Du Dynamische Produktgruppen für diese Funktion anlegst, erfährst Du hier.
     

    Logging

    Hier kannst Du das Logging der Erweiterung konfigurieren und Logdateien herunterladen. Wähle hier Erweitertes Logging einschalten, damit im Fehlerfall die relevanten Logdaten für den Support zu Verfügung stehen. Bitte übersende die Logdaten auf Anfrage des Support-Teams.
     

    Go Live

    Schritt 1: Sandbox-Tests durchführen

    Vor dem Go Live sollte der Amazon Pay Checkout unbedingt vollständig getestet werden. Dazu wird das zuvor erstellte Testkonto verwendet, um den Start des Amazon Pay Checkouts über die folgenden Seiten zu testen:

    • Warenkorb
    • Registrierung
    • Produktdetailseite
    • Minicart/Sidebar (Offcanvas-Warenkorb)

    Außerdem kann Amazon Pay auch über den regulären Checkout "Zur Kasse" verwendet werden, wenn hier als Zahlungsart "Amazon Pay" ausgewählt wird.
     

    Schritt 2: Sandbox-Modus deaktivieren und Live-Tests durchführen

    Nachdem der Checkout erfolgreich getestet wurde, kann der Amazon Pay Sandbox-Modus deaktiviert werden. Hierzu bitte in den Optionen der Erweiterung die Option Sandbox aktivieren deaktivieren. Anschließend zur Sicherheit alle Caches löschen und den Checkout erneut testen. Hierfür kann nun ein echtes Amazon-Konto verwendet werden. Im Anschluss an den Test mit Deinem echten Amazon-Konto, solltest Du außerdem auch gleich eine Rückerstattung vornehmen, um diesen Prozess ebenfalls getestet zu haben.
     

    Administration

     


    In Deinem Admin Dashboard unter Bestellungen > Übersicht kannst Du bei Bestellungen, welche mit Amazon Pay durchgeführt wurden, nach dem Klick auf die Bestelldetails auf den Tab Amazon Pay (1) klicken. 
    In diesem Tab werden Dir alle relevanten Informationen zu der Bezahlung bzw. Transaktion mit Amazon Pay aufgezeigt.
    Im Bereich Allgemeines kannst Du auf der linken Seite die Accountinformationen (Name und E-Mail-Adresse) (2) des Amazon-Kunden sehen. Auf der rechten Seite findest Du die Zahlungsinformationen (3) zu der Bestellung. Der oberste Betrag (fett markiert) zeigt Dir den Gesamtwert der Bestellung an. Der grün dargestellte Wert ist der Betrag, der bereits vom Gesamtbetrag eingezogen - also bezahlt - wurde. Der rot dargestellte Betrag zeigt Dir Rückerstattungen an.
    Über die Schaltfläche Rückerstattung (4) kannst Du eine (Teil-)Rückerstattung durchführen. Nach dem Klick öffnet sich ein Fenster, in dem Du den gewünschten Betrag und den Grund der Rückerstattung eingeben kannst. Anschließend wird, nach erfolgter Bestätigung, die Rückerstattung im Bereich der Zahlungsinformationen (3) angezeigt.
     


    Die Schaltfläche Abbrechen (5) ist nur klickbar, wenn die Zahlung noch nicht erfolgt ist. Diese ermöglicht Dir das Abbrechen des Zahlungsvorganges.
     


    Über die Schaltfläche Einzug (6) hast Du die Möglichkeit den Betrag teilweise oder komplett einzuziehen.
     


    In dem grau hinterlegten Bereich (7) findest Du Informationen wie die Amazon-Referenznummer, den Status, die Rechnungsadresse und die Lieferadresse. Bei der Amazon-Referenznummer handelt es sich um die ID der Zahlung, die durchgeführt wurde. Du kannst im Amazon Pay Händlerkonto im Seller Central nach dieser ID suchen, damit Dir hierfür weitere Details angezeigt werden.
    Die Anzeige des Status gibt Dir darüber Aufschluss, in welchem Status sich die Zahlung gerade seitens Amazon befindet.

    Im Bereich Zahlungsverlauf (8) kannst Du einsehen, wann in der Vergangenheit Transaktionen durchgeführt wurden. Anhand der Object ID kannst Du im Amazon Pay Händlerkonto weitere Details zu den Zahlungen einsehen. Wenn hier keine Transaktionen sichtbar sind, dann prüfe bitte dringend ob deine IPN-Einstellungen richtig konfiguriert wurden, s. [Allgemeine Einstellungen > IPN URL].

    Troubleshooting Guide

    In unserem Amazon Pay Troubleshooting Guide findest Du Hilfestellungen zu möglichen Problemen, die meist durch eine fehlerhafte Konfiguration der Erweiterung oder ein beschädigtes Template hervorgerufen werden können.

    Support

    Über Deinen Shopware Account erhältst Du kompetente Unterstützung für die Einrichtung und bei etwaigen Problemen. Um ein Ticket zu erstellen, folge den Anweisungen in der Dokumentation Support.



     

    War dieser Artikel hilfreich?